VITAMINE & CO

durch rauchen, stress, schlafmangel, alkohol und falsche ernährung werden freie radikale (instabile, hochreaktive sauerstoffverbindungen) im körper, die durch oxydativen stress (ein stoffwechselabfallprodukt, das bei der verbrennung entsteht ) erzeugt werden, noch gesteigert.

radikalfänger (antioxidatien) verhindern oder verlangsamen den alterungsprozess von zellen und organen und werden über die nahrung zugeführt:

PRIMÄRE NAHRUNGSMITTEL

EIWEISS (wichtig pflanzliches eiweiß)

essenzielle aminosäuren (vallin, leucin, isoleucin, lysin, phenyllalanin, tryptphan methionin,threonin, zystein)

KOHLENHYDRATE (schnelle und langsame)

langsame wählen

glykämischer index!

FETT

omega 3 fettsäuren und einfach ungesättigte fettsäuren

WASSER (lebensnotwendig für die aufrechterhaltung des stoffwechsels)
BALLASTSTOFFE (anregen der darmtätigkeit)

SEKUNDÄRE NAHRUNGSMITTEL

VITAMINE

A: retinol (vorstufe alpha und beta carotin)

krebsvorbeugend, schützt augen, haut, schleimhäute und gefäße

D: caciferol (wird bei ausreichend sonne gebildet)

wichtig für den knochenaufbau

E: tocopherol

antioxidativstärkt herz, muskeln, immunsystem und gefäße (gegen arteriosklerose)

krebsvorbeugend, gegen diabetes, stärkt männliche potenz

F= EFA

essentielle fettsäuren

K: phyllochinon

wichtig damit das blut gerinnt

B:

b1: thiamin

b2: riboflavin

wichtig für den stoffwechsel

folsäure:

wichtig für die blutbildung und den eisenstoffwechsel

pantothen:

hautschützend

b3: niacin

antioxidativ

b6: pyridoxin

antioxidativ

b12: cobalamin

blutbildung, nervenberuhigend, haut

krebsvorbeugend- und hemmend

C:

antioxidativ, stärkt das immunsystem, erkältungsschutz

H: biotin

fördert das haarwachstum

q: ubicinon

enzym q10

antioxidativ, verhindert die alterung der haut (ziegen- und eselsmilch)

SPURENELEMENTE

MAGNESIUM

wichtig für das herz und die muskulatur

KALIUM

wichtig für die herz- und nierenfunktion und für die zellen

KALZIUM, PHOSPHOR

wichtig für den knochenaufbau (knochendichte)- osteoporoseprophylaxe!

NATRIUM

wichtig für den zell- und stoffwechsel, zuviel salz kann jedoch bluthochdruck auslösen!

JOD:

wichtig für die schilddrüse, um keinen kropf zu bekommen

FLUOR:

wichtig für den zahnschmelz und den knochenstoffwechsel

EISEN:

wichtig für die blutbildung

SELEN:

antioxidativ, wichtig für das herz, krebsvorbeugend

MANGAN:

antioxidativ, wichtig für die blutgerinnung, für die knochen und die lunge

CHROM:

wichtig für den fett- und zuckerstoffwechsel

KOBALT:

bestandteil des vitamin b12, wichtig für die bildung roter blutkörperchen

ZINK:

wichtig für männer, es hemmt die aromatase und die testerostonwirkung bleibt erhalten

KUPFER:

antioxidativ, entzündungshemmend, wichtig für die energie, die blutbildung, die nerven

ENZYME

q10, superoxidismusmutase (sod), bromelain, papain:

antioxidativ

WEITERE ANTIOXIDANTIEN:

ISOFLAVONOIDE: stärken das immunsystem

lypocin:

krebsvorbeugend

zeaxanthin:

schützend für die augen

genistein (phytohormone):

cholesterinsenkend

vorbeugend gegen brust- und prostatakrebs

POLYPHENOLE:

resveratrol, katechin:

antioxidativ, cholesterinspiegelsenkend, gefäßschützend, wichtig bei entzündungen

anthocyane:

antioxidativ, krebsvorbeugend, entzündungshemmend

lecethin:

schützt die leber, ist wichtig für das gehirn

allicin:

infektionsvorbeugend, natürliches antibiotikum

sulforaphan:

krebsvorbeugend, wirkt gegen umweltgifte

EMPFEHLUNG:

wichtig ist es, nicht wahllos vitamine zu supplementieren, sondern im vorfeld durch ein blutbild abklären zu lassern, welche vitamine tatsächlich fehlen.

vitamin d stellt hier die einzige ausnahme dar. da in den wintermonaten die aufnahme nicht ausreichend gewährleistet ist, wird hier von ärztInnen zur einnahme geraten.